Auch Spitzenboxer aus Irland sind in Luzern im Ring

«Zurück

25.09.2019 18:43 Uhr
Andreas Anderegg

Wenn am Samstag beim SwissBoxing Nationen-Cup in Luzern der erste Gong geschlagen wird, ist das zugleich der Auftakt zu einer Premiere. Denn bei diesem Turnier im Olympischen Boxen auf europäischem Niveau ist erstmals auch Irland am Start. Man darf gespannt sein, wie sich das Team von der Insel gegen die Boxerinnen und Boxer aus Deutschland, Frankreich und derSchweiz schlagen wird.

Die Irländer wurden verpflichtet, weil das Team aus Italien seinen Start am SwissBoxing Nationen-Cup auf Grund von personellen Engpässen kurzfristig absagen musste. Allerdings darf das Mitwirken der Irländer durchaus als Gewinn betrachtet werden, zählt Irland doch zu den starken Box-Nationen in Europa. Somit ist alles angerichtet für einen attraktiven Event im Zentrum St. Michael in Luzern-Littau. Das Turnier findet aus Anlass des 60-Jahr-Jubiläums der Box-Europameisterschaften im Jahr 1959 in Luzern statt und wird vom Boxing Club Luzern in Zusammenarbeit mit dem nationalen Verband SwissBoxing durchgeführt.

Für das SwissBoxingTeam treten in Luzern in der Elite-Kategorie Angel "Floyd" Roque (Mittelgewicht, Zürich), Tiago Pugno (Leicht), Attila Varga (Welter) und Stefanie Rohrer-Hungerbühler (Welter, alle Frenkendorf) an. In den Nachwuchskategorien sind dies Jason Kuogo (Halbweltergewicht, Frauenfeld) und Korcan Capar (Mittelgewicht, Frenkendorf). Vor den Kämpfen beim SwissBoxing Nationen-Cup werden die hoffentlich zahlreichen Besucherinnen und Besucher auch Gelegenheit erhalten, Nachwuchsakteure des Boxing Club Luzern im Einsatz zu sehen. Nik Kottmann (Halbwelter) sowie der Deutschschweiz-Tessin-Meister Ledion Berisha (Papiergewicht, Schüler) sind heiss darauf, ihr Können zu zeigen.

Die Eröffnungsfeier beim SwissBoxing Nationen-Cup 2019 beginnt um 17 Uhr.

Anschliessend folgen die Vorkämpfe mit den Athleten des BC Luzern. Die 12 Halbfinalkämpfe im Rahmen des Turniers beginnen um 18 Uhr. Am Sonntag, 29. September, wird ab 11 Uhr geboxt. Dabei wird in je sechs Kämpfen um den Turniersieg und um den dritten Platz gekämpft.

Die Saalplätze für beide Veranstaltungen können ausschliesslich an der Tageskasse gekauft werden. Für die Ringplätze gibt’s einen Vorverkauf auf der Website des Boxing Club Luzern. Für den Samstagabend ist zudem eine limitierte Zahl an VIP-Tickets erhältlich, die kombiniert mit einem 3-Gang-Menü sind.

Zum 60-Jahr-Jubiläum der Box-Europameisterschaften in Luzern ist auch eine reich bebilderte Chronik mit über 60 Seiten erschienen, die beim Turnier vom Wochenende erworben werden kann.                                   

www.boxingclub-luzern.ch