Remis für SwissBoxingTeam - Xhoxhaj gewinnt

«Zurück

07.10.2019 10:13 Uhr
Andreas Anderegg

Das SwissBoxingTeam trennte sich am Samstagabend im Glatthof in Glattbrugg in einem internationalen Vergleichskampf gegen ein Team aus dem Kosovo mit 6:6 Punkten Unentschieden. Bei den Profis blieb der in der Schweiz lebende Kosovarische Profiboxer Labinot Xhoxhaj (Schwergewicht) auch im 13. Kampf ungeschlagen.

Die rund 600 Zuschauer im vollbesetzten Glatthof-Saal bekamen ein überaus reichbefrachtetes Programm zu sehen. Insgesamt 22 Kämpfe im Olympischen Boxen standen auf dem Programm, darunter ein internationaler Vergleichskampf zwischen dem SwissBoxingTeam und dem Team aus dem Kosovo, sowie zwei Profikämpfe.

Pugno, Pena und Kuogo siegen

Die sechs Kämpfe des SwissBoxingTeams wiesen dabei fast durchwegs ein hervorragendes Niveau auf. Bemerkenswert aus Schweizer Sicht waren die Leistungen von Tiago Pugno, Angelo Pena und Jason Kuogo, die mit einem grossartigen Kampfgeist brillierten. Geschlagen geben mussten sich hingegen Angel "Floyd" Roque nach einem äussert engen Kampf, Horia Trif sowie Ilyas Ivgen, der nie auf Touren kam und einen schlechten Tag erwischt hatte.

Xhoxhaj bleibt ungeschlagen

Bei den Profis errang der in der Schweiz lebende Kosovare Labinot Xhoxhaj im Schwergewicht einen klaren Punktsieg. Allerdings verbreitete dessen Gegner Predrag Jevtic aus Serbien freilich nur wenig Gefahr. Einzig mit dem Schlussgong der ersten Runde traf er Xhoxhaj voll am Kinn, worauf dieser angezählt wurde. Mit Beginn der zweiten Runde konnte der Gast aus Serbien allerdings nicht nachsetzen und nach acht Runden war Xhoxhaj – der von seiner Fangemeinde frenetisch unterstützt wurde – klar in Front.

Beim zweiten Profikampf des Abends gewann der Kosovare Edmond Zefi gegen den Serben Marko Petrovic über vier Runden nach Punkten.

Rundum gelungen

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung des Boxclubs Glatthof. Zu deren Gelingen leisteten auch die Offiziellen mit ihrem Einsatz einen wichtigen Beitrag.