Im Test: neues Bewertungssystem im olympischen Boxen

«Zurück

31.10.2019 20:18 Uhr
boxen.de

Im Test: neues Bewertungssystem im olympischen Boxen

Wir schreiben das Jahr 2012. Bei den Olympischen Sommerspielen in London tritt der aserbaidschanische Bantamgewichtler Magomed Abdulhamidov gegen den Japaner Satoshi Shimizu an. In der dritten Runde schickt Shimizu seinen Gegner insgesamt sechs Mal zu Boden. Drei Mal zählt der Ringrichter Abdulhamidov nicht an. Der gewinnt erstaunlicherweise den Kampf nach Punkten. Nur eines von mehreren krassen Fehlurteilen. Verantwortlich: die AIBA, die Association Internationale de Boxe, der Weltverband des Olympischen Boxsports mit Sitz in Lausanne.

Weiterlesen