Lehrgang RLZ Thun für Nachwuchs und C-Kader

«Zurück

21.02.2021 16:07 Uhr
André Schenk

11 talentierte Nachwuchs- und C-Kaderboxer aus 5 Vereinen erhielten eine Einladung für den Lehrgang in Thun. Sämtliche Sicherheitsvorgaben von Swiss Olympic und dem Baspo bezüglich Coronaproblematik wurden eingehalten und nur so war eine reguläre Durchführung des Kurses möglich.

Thema: Gegenangriff bzw. zweite Absicht. Einfach erklärt: Wie erarbeite ich mir aus einer Verteidigungsaktion Vorteile mit Verbindung zu einem Angriff. Der Schreibende war sehr positiv überrascht von der stabilen Grundschule sämtlicher Teilnehmer. Ein Zeichen, dass auch in den Clubs gute Arbeit geleistet wird.

Die Sportchefin Christina Nigg hat in zwei kurzen Theorielektionen a) den Unterschied von Technik und Taktik thematisiert, als auch b) Karriereplanung mittel- langfristig inklusive Kadereinstufung unter Berücksichtigung der sozialen Strukturen, erklärt.

Sämtliche Teilnehmer kommen aus einer langen fehlenden Sparringspraxis und müssen sich die nötige Routine aneignen. Man konnte beobachten, dass aus den unterschiedlichen Teilnehmern sofort eine Gruppendynamik entstand. Ein Zustand, wo jeder Einzelne profitiert und sich weiterentwickelt.

An dieser Stelle muss auch die enorm grosse Arbeit von unserer „Chefin“ Christina Nigg erwähnt werden. Nur dank ihrem unermüdlichen Einsatz kommt der „Amateur“-Boxsport langsam in Fahrt.

Die Rückmeldungen der jungen Boxer war einheitlich sehr positiv. Weitere Zusammenzüge werden von Allen erwünscht.

André „Res“ Schenk, Stützpunktverantwortlicher RLZ/NLZ Thun

Sponsoren

Partner