Grünes Licht für den Boxsport

«Zurück

26.05.2021 21:17 Uhr
Andreas Anderegg

Ab kommenden Montag, 31. Mai 2021, dürfen alle Boxerinnen und Boxer in Innenräumen wieder boxen - Kontaktübungen wie Schlagschule und Sparring allerdings nur in beständigen, das heisst fixen Gruppen mit maximal vier Personen und 50 m2 pro Gruppe. Bei Veranstaltungen in Innenräumen sind maximal 100 Personen erlaubt.

Mit dem heute Mittwoch beschlossenen Öffnungsschritt geht der Bundesrat weiter, als bei der Konsultation bei den Kantonen vorgeschlagen. Damit reagiert er auf die verbesserte epidemiologische Lage und die Ergebnisse der Umfrage. Zudem gibt es mittlerweile auch viele Geimpfte.

 

Grössere Gruppen 

Neu dürfen im Amateurbereich generell maximal 50 statt 15 Personen gemeinsam Sport treiben. Publikum ist zugelassen. Dabei gelten die Regeln für Publikumsanlässe. Kontaktsport wie Paartanz oder Schwingen ist in Innenräumen ohne Maske nur in beständigen das heisst fixen Gruppen von maximal vier Personen erlaubt.

 

Innen 100, aussen 300 Personen 

Für Veranstaltungen mit Publikum gilt neu in Innenräumen eine Limite von 100 statt 50 Personen und draussen von 300 statt 100 Personen. Neu darf die Hälfte der Raumkapazität genutzt werden statt wie bisher nur ein Drittel. Zudem müssen die Sitzplätze bei Publikumsanlässen nicht mehr fest zugeordnet werden, Maske und Abstand genügen.

 

Weiterer Öffnungsschritt folgt 

Weil der Öffnungsschritt Ende Mai nun grösser als geplant ausfällt, ist vor der Sommerpause nur noch ein weiterer, ebenfalls grösserer Öffnungsschritt geplant. Der Bundesrat entscheidet darüber am 23. Juni. 

Weiteren hat die Landesregierung festgelegt, wann und in welcher Form Grossveranstaltungen wieder stattfinden können und wie sie entschädigt werden. Dies falls Veranstaltungen, die von den Kantonen bewilligt wurden, aus epidemiologischen Gründen nicht stattfinden können (Schutzschirm-Regelung). Der Öffnungsplan sieht weiterhin drei Schritte vor: 

1. Ab dem 1. Juni sind Veranstaltungen mit maximal 600 Personen in Innenräumen möglich, im Freien können bis 1000 Personen teilnehmen. Pro Kanton können fünf Pilotveranstaltungen durchgeführt werden. Bei Veranstaltungen im Freien wird die Maskenpflicht am Sitzplatz aufgehoben. 

2.Ab dem 1. Juli dann sind Grossveranstaltungen mit bis 3000 Personen in Innenräumen möglich, draussen können Grossveranstaltungen mit Sitzpflicht und zwei Drittel der Kapazität mit maximal 5000 Personen stattfinden. Für Veranstaltungen im Freien mit Stehplätzen sind maximal 3000 Personen zugelassen, bei halber Kapazität und mit Maske. 

3.Ab dem 20. August können Grossveranstaltungen mit maximal 10 000 Personen stattfinden, wobei es in Innenräumen keine Kapazitätsbeschränkungen mehr gibt. Bei Veranstaltungen im Freien mit Sitzpflicht soll auf eine Zuschauerbegrenzung verzichtet werden.
 

Die Voraussetzungen 

Der Einlass an Grossveranstaltungen ist auf vollständig geimpfte, von Covid-19 genesene oder ein negatives Testresultat vorweisende Personen beschränkt. Dabei soll, sobald verfügbar, das Covid-Zertifikat zur Anwendung kommen.

 

SwissBoxing freut sich über das grüne Licht für unseren Sport als Ganzes. Wir danken für die Kenntnisnahme und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute – und bleiben Sie gesund!

 

Verbandsrat SwissBoxing

Andreas Anderegg, Präsident

 

Sponsoren

Partner