BoxTurnier U17/U19 - 1 Gold- und 1 Silbermedaille. Adam Messibah bester Techniker des Turniers

«Zurück

22.11.2021 08:20 Uhr
Christina Nigg


Delegation: Christina Nigg und Michael Birnstiel, Gabriel Huber, Moreno Jüni, Félix Meier und Adam Messibah. (Kurzfristig annulliert: Leonardo Huber (Verletzung) und Kristian Jevtovic (Krankheit) 

Wir wollten den jungen SBT-Boxern eine letzte Möglichkeit in diesem Jahr bieten sich an einem internationalen Turnier sich messen zu können. Das Schweriner Turnier ist kein EUBC-Turnier, jedoch hoch professionell vom traditionellen BC Traktor-Schwerin organisiert. Übrigens befindet sich auch einer der Olympiastützpunkte hier. 

Anlässlich des Technical Meetings wurde mitgeteilt, dass in den vergangenen Tagen kurzfristig leider über 30 Boxer abgemeldet wurden. Unter den erschwerten Corona-Auflagen haben sich das LOC jedoch trotzdem dazu entschlossen das Turnier durchzuführen. Eine volle Mannschaft aus Schweden, Dänemark und Spanien ist angereist, Litauen, Schweiz, mit einem reduzierteren Team. Dann sind verschiedene Landesverbände angereist: Bayern, BVBW, Sachsen, Hessen usw.

So konnte doch eine vollständige Kampfliste ausgelost werden.

 

1.     Kampftag 

Als erstes im Einsatz stand der SBT-Rookie Gabriel Huber, SUI J66 vs Zdancius Matas, LTU im Ring. Mit seinen erst 5 Kämpfen zeigte Gabriel einen sensationellen Kampf gegen den weitaus erfahreneren Litauer. Eine höchst enge Punktvergabe 3:2 zu Gunsten der gegnerischen Ecke hätte jedoch ohne weiteres auch für die Schweiz ausgehen können. 

Der zweite SBT-Rookie mit 11 Kämpfen Erfahrung stieg Jugendmeister 60kg Moreno Jüni ins Seilgeviert. Sein Gegner Koray Öcal, BW, ebenfalls Meisterboxer zeigte eine grössere Reichweite und stärkere allgemeine Physis. Moreno der Fighter suchte den Infight und platzierte schöne zählbare Treffer sicherte diese jedoch zu wenig ab. So wurde auch dieser Kampf äusserst eng geführt. Das Verdikt ging zugunsten des Gegners mit einer split decision. 

In der Jugendklasse Y67 stieg Félix Meier als nächster in den Ring. Sein Gegner war der grossgewachsene Ali Mustafa, DEN. Félix steigerte sich von Minute zu Minute und fand in der zweiten Runde so richtig in den Kampf. Auch hier ein eng geführtes Gefecht, welches sich jedoch dank der Steigerung der Schlagfrequenz und klareren Treffern in der 3. Runde zu Gunsten des Schweizers Jungboxers zu einem Punktesieg führte. 

Als letzter Schweizer SBT-Boxer mass sich Adam Messibah in der Klasse Y71 dem dem Schweden Jonathan Johnsson. Der Kampf wurde mit allen Mitteln geführt, auch zum Teil mit übermotivierten Unsauberkeiten auf beiden Seiten, sodass beide Jungboxer verwarnt wurden. Schlussendlich war jedoch Adam der klar bessere Boxer und konnte einen einstimmigen Sieg für sich entscheiden. 

Zwei Boxer im Finale, zwei junge Boxer, die äusserst engagiert und taktisch klug geboxt haben. Ein grosses Kompliment an die Teamleistung und den tadellosen Auftritt der Schweizer Boxer. 

 

2.     Kampftag 

Nach einem ausführlichen Debriefing, standen heute 2 Finalkämpfe, 1 Einlagekampf (Erfahrungskampf) und ein Sparring an. 

Moreno Jüni durfte sich im Sparring ausprobieren, da kein Kampf für ihn organisiert werden konnte. Für ihn jedoch ein Sammeln von profitablen Erfahrungswerten 

Félix Meier stand im Final gegen den erfahrenen dänischen Meister Victor Hoveling. Ein schneller und gross gewachsener Gegner, der seine Erfahrung ausspielte. Der Konterboxer war äusserst schwierig zu stellen. Félix zeigte jedoch sehr gute und treffsichere Aktionen, der Däne hatte jedoch zum Schluss ein paar klare Treffer mehr zu verbuchen. Félix steigert sich jedoch von Kampf zu Kampf, umso mehr ist sein Einsatz hoch anzurechnen. 

Adam Messibah mass sich im Finale mit dem Rechtsausleger Zinoviy Dragan aus Schweden. Dieser zeigte sich hochmotiviert unseren Schweizer Boxer aus dem Konzept zu bringen. Adam zeigte sich heute von einer klar überlegenen Seite und lies sich nicht mehr auf die zahlreichen Provokationen ein. Mit schnellen Händen sicherte er sich alle Runden zu seinen Gunsten. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde Adam zudem zum besten Boxer des Turniers erkoren! 

Fazit

Wir sind höchst zufrieden mit den Leistungen der jungen Boxer. Messibah und Meier bestätigten ihre Qualitäten und hatten eine gute Vorbereitung für das bereits kommende Woche stattfindende EUBC Turnier in Alicante. Mit einer Gold- und Silbermedaille in der Tasche ist das eine motivierende Grundlage.

Die beiden Rookies Gabriel Huber und Moreno Jüni haben ihre besten Kämpfe ihrer noch jungen Karriere geliefert. Trotz der Niederlagen haben sie viel an Erfahrung gewonnen, an Selbstvertrauen, an den Rhythmus eines Turniers mit all den angespannten Situationen. Ein grosses Kompliment an alle. 

Einen enormen Wert war Michael Birnstiel /RLZ-Mitte. Ob Organisation, Pratzenarbeit, Coaching, Debriefing, Einzelgespräche und vieles mehr, stets präsent mit einer ruhigen und kompetenten Art. Die Boxer haben schnell Vertrauen gefasst. Auch für mich eine Bereicherung im Austausch, in der Vorbereitung, im Coaching in der Ringecke. Wir haben Hand in Hand gearbeitet und uns stetig ausgetauscht. In so einem Umfeld wachsen auch die jungen Athleten mit und fühlen sich geborgen und stets betreut. 

Dieses junge SBT-Team bereitet Freude und motiviert uns alle sie in ihrer individuellen Boxkarriere bestmöglichst zu begleiten. 

Medaillen:

Gold    Y71     Messibah Adam

Silber   Y67     Meier Félix 

Dieses Traditionsturnier ist gezeichnet von Professionalität und enormer Gastfreundschaft. Die Staff/LOC sind hilfsbereit, top organisiert und mit einer stetigen Freundlichkeit trotz des gesamten Turnierstress’s. Diesen Personen, die uns so mit einer Herzlichkeit aufgenommen und wertgeschätzt haben ein grosses Dankeschön und wir kommen wieder.
 

Christina und Michael

Sponsoren

Partner